Am Freitag, dem 26.10.2018 fand die Übung des Unterabschnittes Kirchschlag in Lembach statt. Zum Unterabschnitt Kirchschlag zählen die Feuerwehren Aigen, Kirchschlag, Lembach, Stang und Ungerbach. Die Ausarbeitung der Übung übernahm die Freiwillige Feuerwehr Lembach. Insgesamt nahmen 61 Kameraden an der Übung teil.

 

Zusammenfassung der UA-Übung:

 

Übungsleiter: OBI Josef Stocker

Übungsbeobachter: OBI Josef Pichelbauer

 

Teilnehmende Feuerwehren:

  • FF Aigen mit Pumpe Aigen

  • FF Kirchschlag mit Pumpe & Tank Kirchschlag

  • FF Lembach mit Einsatzleitung & Pumpe Lembach

  • FF Stang mit Bus & Pumpe Stang

  • FF Ungerbach mit Pumpe Ungerbach

 

Übungsannahme:

  • Brand beim Wirtschaftsgebäude der Familie Glöckel, Lembach 22, 2860 Kirchschlag.

  • Ausbreitung des Brandes auf das Wohnhaus möglich.

  • Vermisste Personen im Wirtschaftsgebäude

 

 

Übungsziel:

  • Ausbreitung des Brandes soll durch Tank Kirchschlag und Pumpe Lembach verhindert werden.

  • Herstellen einer Relaisleitung vom Löschteich Lembach/Stang durch die Pumpen Stang, Aigen, Ungerbach und Kirchschlag.

  • Bereitstellung von Atemschutztrupps für den Innenangriff.

 

 

 

Daten & Fakten:

  • Eingesetzte Feuerwehrmitglieder: 61

  • Anzahl der Fahrzeuge: 9

  • Gefahrene Kilometer: 46

  • Relaisleitung vom Löschteich Lembach/Stang:

    • Entfernung (Relaisleitung): 1560m

    • Anzahl der Tragkraftspritzen: 4

  • Ausgelegte B-Schläuche: 84

  • Ausgelegte C-Schläuche: 6

 

Die FF Lembach dankt allen Kameraden für die zahlreiche Teilnahme an der Übung.

 

Fotos ...