Das zehnjährige Jubiläum des Frankenauer Kuppelcups fand am Samstag, dem 16. März 2019 in der Miloradic-Halle statt. Insgesamt waren 33 Bewerbsgruppen aus dem Burgenland, Kärnten, Niederösterreich und der Steiermark gemeldet. Lembach nutzte den Bewerb und ging gleich mit 3 Gruppen an den Start.

Wie auch in den Jahren zuvor, gab es auch beim Jubiläumsbewerb eine eigene Bronze- und Silberwertung. Die schnellsten acht Gruppen qualifizierten sich für den KO-Bewerb um den Tagessieg.

Die Lembacher Herrengruppe konnte wegen Personalnot nur mit 4 Mann antreten und so half dankenswerterweise Julia Stocker aus. Bei der Damengruppe feierte Bernadette Grosinger eindrucksvoll ihr Debüt.

 

Lembach I (Herren)

Bronze

Silber

Maschinist - MA

Christian Wedl

Florian Stocker

Wassertruppführer - WTF

Florian Stocker

Andreas Konlechner

Wassertruppmann - WTM

Julia Stocker

Julia Stocker

Schlauchtruppführer - STF

Andreas Konlechner

Christian Wedl

Schlauchtruppmann - STM

Michael Pürrer

Michael Pürrer

 

Lembach II (Damen)

Bronze

Silber

MA

Susanne Schrey

Michaela Konlechner

WTF

Regina Wedl

Julia Stocker

WTM

Jasmin Konlechner

Regina Wedl

STF

Michaela Konlechner

Susanne Schrey

STM

Bernadette Grosinger

Claudia Piribauer

 

Lembach III (Damen)

Bronze

MA

Susanne Schrey

WTF

Regina Wedl

WTM

Julia Stocker

STF

Claudia Piribauer

STM

Silvia Piribauer

 

Wertung BRONZE

In umgekehrter Reihenfolge starteten die Lembacher Gruppen.

Lembach III erwischte leider nicht den besten Tag und so blieb die Zeit bei 21,29 Sekunden inkl. 20 Fehlerpunkten und 22,55 Sekunden stehen.

Lembach II erreichte im ersten Lauf eine Zeit von 23,45 Sekunden ebenfalls mit 20 Fehlern. Im zweiten Lauf folgte eine Steigerung und so konnte die Zeit auf 20,72 Sekunden heruntergeschraubt werden.

Lembach I kuppelte trotz kleiner Probleme eine sichere Zeit von 17,78 Sekunden. Gleich im zweiten Durchgang gelang eine sehr gute Zeit von 15,55 Sekunden. Ein Platz in den Top 5 (Pokalränge) wurde ebenso erreicht, wie die Qualifikation für den KO-Bewerb.

Mit einem Traumlauf von 14,84 Sekunden gewann die Wettkampfgruppe aus Hochneukirchen diese Wertung.

 

Wertung SILBER

Als erste Gruppe im Silber-Druchgang eröffnete Lembach I diese Wertungsklasse. Jedoch gingen die Kupplungen nicht optimal ineinander und so stoppte die Zeit bei 21,47 Sekunden. Im zweiten Durchgang konnte die Zeit auf 18,51 Sekunden verbessert werden.

Bei Lembach II ging im ersten Lauf einiges daneben und so hielt die Zeit bei 33,8 Sekunden an. Im zweiten Lauf stellten die Mädels ihr Können zur Schau und erreichten eine Zeit von 22,84 Sekunden.

Unschlagbar an diesem Tag die Kameraden aus Gleichenbach, die eine sensationelle Zeit von 16,9 Sekunden auf den Teppich zauberten und sich verdient den Sieg in Silber holten. 

 

KO-Bewerb

Für den KO-Bewerb qualifizierten sich die Gruppen Hochneukirchen, Lembach, Gleichenbach, Pellendorf, Götzendorf, Ternitz-Mahrersdorf, Zillingtal und Ungerbach.

Nach der Auslosung stand mit den Kameraden aus Hochneukirchen unser Gegner im KO fest. Abermals erwischte Lembach I einen Traumlauf mit 15,44 Sekunden und so konnte der Topfavorit aus Hochneukirchen (17,57 Sekunden) im Viertelfinale eliminiert werden.

Im Halbfinale wartete die Bewerbsgruppe aus Götzendorf. Leider war hier auch Endstation. Beim Kuppeln ging zu viel daneben und so schied Lembach I mit 23,85 Sekunden gegenüber Götzendorf mit 15,37 Sekunden aus.

So stand man im kleinen Finale dem mehrmaligen burgenländischen Landessieger aus Zillingtal gegenüber. Nach dem Dämpfer im Halbfinale gab Lembach I nochmals ihr Bestes und besiegte Zillingtal (20,54 Sekunden) mit 16,24 Sekunden.

Das große Finale gewann Götzendorf denkbar knapp gegen Gleichenbach. Götzendorf 15,94 / Gleichenbach 15,98.

 

Die Damenwertung Bronze und Silber blieb, trotz der starken Gruppen aus Götzendorf und Rudersdorf-Berg, fest in Lembacher Hand. Die Bronze-Wertung gewann Lembach II und die Silberwertung ging an Lembach III.

Die Herren erreichten in Bronze sowie Silber den 2. Platz. Im KO-Durchgang errang man den guten 3. Platz.

Zum „Wettkämpfer des Tages“ avancierte ganz klar Julia Stocker, die nicht nur bei den Herren, sondern auch bei den Damen mitlief und gemeinsam mit der jeweiligen Gruppe TOP-Zeiten ablieferte.

 

Gratulation an den Veranstalter zum 10-jährigen Jubiläum und an die erfolgreichen Gruppen.

 

Zu den Fotos ...